WordPress SEO verbessern 2017

Der Video Ton kann durch einen Klick auf den durchgestrichenen Lautsprecher links unten im Video aktiviert werden. Wird nur angezeigt wenn der Mauszeiger im Video bewegt wird.

SEO ist ein komplexes Thema und es gibt viel, was man tun kann, um das SEO der eigenen Seite verbessern zu können. Viele davon kannst du selbst vornehmen – dafür will ich dir heute nützliche Tipps geben – bei anderen fährt du besser, wenn du die Aufgaben delegierst. Gerade wenn es um Anpassungen im Backend und programmiertechnische Fragen geht, kann es sinnvoll sein, einen Dienstleister zu beauftragen, der den letzten Schliff vornimmt. Besonders für die geschäftliche Nutzung von WordPress, bei der es besonders wichtig ist, dass alles reibungslos funktioniert und die Seite auch wirklich im Netz gefunden werden kann, entscheiden sich viele unserer Kunden, diese Aufgabe an Call a Nerd zu übertragen. Dafür kannst du gerne jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Im folgenden gebe ich dir einige nützliche Tipps und Möglichkeiten, dein SEO selbstständig verbessern zu können:

SEM Rush – SEO Analyse Tool

Suchmaschinenoptimierung für deine Webseite mit WordPress

Wordpress Seo verbessern gelingt am besten mit den richtigen Werkzeugen. Wie du meinen Tipps für die wichtigsten WordPress Plugins entnehmen kannst, ist YOAST SEO ein nützliches und starkes Instrument, um die Suchmaschinenoptimierung auf deinem Blog zu perfektionieren. Generell ist dieses CMS schon sehr gut für SEO vorbereitet, dennoch sind nach der Einrichtung einer Seite und vor allem bei jedem neuen Content eine Menge Anpassung vorzunehmen, um das WordPress Seo verbessern zu können. Dabei hilft dir YOAST, das über ein Ampelsystem funktioniert und hilfreiche Tipps zu den einzelnen, relevanten Punkten gibt.

Hier sind nun meine Vorschläge für das WordPress Seo verbessern mit YOAST:

wordpress-seo

An wen richtet sich deine Seite?

Das mag banal klingen, ist es aber nicht. Du musst genau wissen, an wen du dich mit deinen Inhalten wendest, sonst wirst du deine Zielgruppe auch nicht erreichen können. Bei der Vielzahl an Webseiten, Blogs und Onlineshops, die es mittlerweile gibt, ist es extrem wichtig einen Fokus zu haben. Sich „an alle“ zu richten ist nur auf den ersten Blick sinnvoll – in der Praxis führt es zur Beliebigkeit und damit zur Unsichtbarkeit.

Keyword

Für jeden deiner Beiträge und deine Seiten solltest du jeweils ein Keyword verwenden – ein wilder Mix bringt Google nur durcheinander. In YOAST kannst du dieses Hauptkeyword für jede Seite eintragen und bekommst dann eine Auskunft über dessen Dichte etc.

SEO Title

Mit YOAST wird automatisch ein Titel erstellt, den du aber überschreiben kannst. Dieser „title-tag“ ist der wichtigste Faktor bei der Onpage-Optimierung, mit der du dein WordPress Seo verbessern kannst. Er darf nicht länger als 55 Zeichen sein und muss kurz und prägnant darlegen, um was es bei deiner Seite geht. Es ist gut, wenn der title das Schlüsselwort enthält und zudem für jede Seite anders lautet.

SEO WordPress

Der Permalink

Den Permalink vergibst du für jede Seite individuell. Er sieht so aus: deine-seite.de/dein-beitrag Früher war es gang und gebe, ein Schlüsselwort im Permalink unterzubringen, mittlerweile behaupten manche SEO-Experten, man könne das WordPress SEO verbessern, indem man numerische Zeichen verwendet. Es bleibt abzuwarten, wohin sich diese Sache entwicklen wird.

Die Metabeschreibung

Diese Beschreibung darf nicht länger als 155 Zeichen sein und soll den Nutzer dazu animieren, auf deinen Beitrag zu klicken. Die Metabeschreibung wirkt sich nicht direkt auf dein Ranking in den Suchergebnissen aus, aber natürlich merkt sich Google, wie Nutzer auf dein Snippet reagieren und lässt das in seine Bewertung deiner Webseite mit einfließen. Verwende in der Megabeschreibung am Anfang das Schlüsselwort und beende sie mit einer „Call to action“ (Aufforderung zur Handlung), zum Beispiel: „jetzt mehr erfahren“.

Artikel optimieren

Ging es vor einiger Zeit beim optimieren von Artikeln noch um die Dichte der Keywords, haben Suchmaschinen heute andere Prioritäten. Die WordPress SEO Optimierung dreht sich heute hauptsächlich um die Themen mobiles Design und Mehrwert. Das sind Aspekte, die mit SEO Plugins nicht überprüft werden können. Du musst dich immer selbst fragen, welchen Nutzen deine Seiten und Artikel für einen Besucher haben und ob Google das auch erkennen kann.

Links

Google achtet besonders auch auf die Linkstruktur von Artikeln. Dabei geht es sowohl um interne Links als auch um externe Links auf fremde Artikel und Seiten. Das wird von Google honoriert und bekräftigt die Relevanz beider Seiten. Links auf oder Backlinks von zweifelhaften Seiten führen für Google jedoch zu einer Abwertung der Seite. Das dürfte bei anderen Suchmaschinen ähnlich sein. Nützlich sind auf jeden Fall Links von Social Media Seiten wie Facebook oder Twitter.

Facebook Marketing und Twitter Marketing sollte jedoch nicht nur dazu dienen, ein besseres Ranking in Suchmaschinen zu bekommen – Facebook, Twitter und andere soziale Medien dienen in erster Linie dazu, mit deinen Interessenten und Kunden in Kontakt zu bleiben. Wenn du also nicht sehr viel Zeit und Lust hast, wähle einen Kanal den du bedienst, dann aber richtig. Deine Artikel und Website für Suchmaschinen zu optimieren bedeutet heute, an der Optimierung deiner Kundenkommunikation zu arbeiten. Fange also nicht mit einem Kanal an, nur weil du meinst, es müsse sein – hab Spaß daran, denn das überträgt sich auch auf deine Zielgruppe.

WordPress Seo verbessern mit Call a Nerd

Wenn du mit der Anzahl deiner Besucher und deren Interaktion nicht zufrieden bist, dann engagiere deine persönliche WordPress Agentur! Ich helfe dir bei allen Einstellungen deiner Seiten und Beiträge und empfehle dir weitere Plugins, um deine Website für Google attraktiv zu machen. Du kannst mir auch die Seo Optimierung komplett übertragen und den Erfolg mit einschlägigen Plugins überwachen. Mehr Erfolg für deine Website und Beiträge – ganz einfach mit mir!

Abonniert meine WordPress Beiträge, stellt mir Fragen, schenkt mir ein Like und teilt mein WordPress Tutorial mit euren Freunden, wenn es euch gefallen hat. Vielen Dank für euer Interesse und bis zum nächsten Mal.

    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

    Schließen