Die 10 besten WordPress Plugins – WordPress Tutorial Teil 7

Was ist ein WordPress Plugin überhaupt?

Bei einem sogenannten WordPress Plugin handelt es sich um eine Erweiterung, welche auf einer WordPress Webseite installiert werden kann und damit Zusatzfunktionen freischaltet, welche die Basis Version von WordPress nicht alleine nicht anbietet. Da es sich bei WordPress um ein Open Source Content Management System handelt, kann theoretisch jeder User selber Plugins erstellen und für andere WordPress Nutzerinnen und Nutzer anbieten. Die Entwicklung eines Plugins ist jedoch je nach Funktion relativ aufwändig und erfordert Programmierungen und tiefergehendes Wissen über WordPress.

Wer seine Webseite mit WordPress betreiben möchte, profitiert von der scheinbar grenzenlosen Auswahl an Plugins, welche teils kostenlos, teils kostenpflichtig angeboten werden. Von Plugins, welche die Performance und die Sicherheit der Webseite verbessern sollen über Plugins welcher der optischen Gestaltung der Homepage dienen bis hin zu Erweiterungen, welche Zusatzfunktionen für die Besucher der Webseite bieten, ist für nahezu jeden Zweck das richtige Plugin vorhanden.

Plugins - kleine Spezialisten

In der Regel übernimmt ein Plugin eine einzige sehr spezifische Aufgabe für die es programmiert wurde. Es gibt Plugins, welche Datensicherungen vornehmen, Anti-Spam Filter, Plugins für Kontaktformulare und vieles mehr. Auf den meisten WordPress Webseiten sind daher viele Plugins gleichzeitig installiert und aktiviert. Somit kann man seine Webseite mit dem Einsatz von WordPress Plugins sehr individuell und an die eigenen Wünsche und Ansprüche angepasst gestalten. Der Einsatz von vielen verschiedenen Plugins, welche von unterschiedlichen Entwicklerteams erstellt wurden, kann jedoch auch zu Problemen führen.

Wie wähle ich ein WordPress Plugin aus und was muss ich dabei beachten?

Man sollte bei der Auswahl von WordPress Plugins immer darauf achten, dass diese von vertrauenswürdigen Entwicklern erstellt wurden und das Plugin noch aktiv gepflegt wird, also auch regelmäßige Updates erhält. Entscheidet man sich versehentlich für schlecht programmierte WordPress Plugins, kann dies unter Umständen zu verschiedenen Fehlern führen. Die Befehle, welche das Plugin ausführt, könnten mit WordPress selber oder auch mit anderen Plugins kollidieren und beispielsweise dazu führen, dass die Webseite nicht mehr oder nur noch fehlerhaft angezeigt wird. Außerdem könnte das WordPress Plugin eine Sicherheitslücke darstellen, wenn es durch schlechte Programmierung Tür und Tor für Hacking, Datenklau und Viren öffnet. Dies kann theoretisch auch bei einst guten WordPress Plugins passieren, wenn diese nicht mehr gepflegt und auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem WordPress Plugin sind und nicht sicher sind, welches Plugin vertrauenswürdig und für Sie das richtige ist, orientieren Sie sich auf jeden Fall an den Bewertungen des Plugins oder lassen Sie sich von den Empfehlungen von Experten weiterhelfen. Um Ihnen die Erstellung Ihrer Webseite leichter zu machen, stellen wir Ihnen im Folgenden unsere persönlichen WordPress Plugin Favoriten vor, welche wir selber auf unserer eigenen Webseite und auf zahlreichen Kundenwebseiten verwenden. Weiter unten finden Sie unser dazu gehöriges Video Tutorial, in welchem wir Ihnen auch noch mal zeigen, wie Sie ein WordPress Plugin installieren und aktivieren können. Da das Video Tutorial 2017 entstanden ist und sich unsere Empfehlungen, u.a. durch das Inkrafttreten der DSGVO teilweise leicht geändert haben, listen wir Ihnen im Folgenden unsere aktuellen Favoriten genauer auf.

Unsere Tutorials sollen Sie dabei unterstützen, Ihre WordPress Webseite selber aufzubauen und einzurichten. Wenn Sie die Erstellung Ihrer Webseite lieber ganz oder teilweise in professionelle Hände geben möchten, sind wir als WordPress und WooCommerce Agentur jederzeit gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot.

Unsere Lieblingsplugins im schnellen Überblick:

Die besten WordPress Plugins für Ihre Webseite - unsere persönliche Top 10

1. Automatische Sicherungen - UpdraftPlus

Regelmäßige Sicherungen Ihrer Webseitendaten sind absolute Pflicht, um sich viel Ärger zu ersparen. Jede Webseite kann gehackte werden, einen Serverausfall erleben, durch fehlerhafte Updates zerschossen werden oder auch einfach durch falsche Bedienung auf einmal nicht mehr erreichbar sein. Woran der Fehler dann im Detail liegt und wie dieser zu beheben ist, ist ein anderes Thema – haben Sie eine aktuelle Sicherung Ihrer Webseitendaten auf Ihrer Festplatte gespeichert, ist es aber auf jeden Fall möglich, die Webseite so wiederherzustellen, wie Sie zum Zeitpunkt der letzten Sicherung war. Je nachdem, wie regelmäßig Sie neue Inhalte auf Ihre Webseite stellen, macht es also Sinn, die Webseite mehrmals im Monat oder sogar mehrmals in der Woche zu sichern. WordPress Plugins wie UpdraftPlus machen dies ganz einfach möglich.

2. Verbesserte Ladezeiten - WP Fastest Cache

Wenn Ihre Webseite eine lange Ladezeit hat, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Vielleicht sind Ihre verwendeten Dateien wie Fotos und Grafiken zu groß oder Ihr Webhosting Paket zu langsam bzw. nicht leistungsstark genug. Caching ist in vielen Fällen jedoch der wichtigste Faktor bei der Geschwindigkeit einer Webseite. Verwenden Sie ein Caching Plugin wie WP Fastest Cache, so muss die WordPress Webseite nicht bei jedem Besucher eine neue Anfrage an die Datenbank schicken und jeden Datensatz immer wieder abrufen und die Webseite in jedem Browser komplett neu aufbauen. Mit einem Cache kann sehr viel schneller auf eine zwischengespeicherte, bereits fertig aufgebaute Version zurückgegriffen werden. Dabei sollte man allerdings immer beachten, dass ein Cache bei dynamischen Inhalten auch Probleme bereiten kann. Ein Beispiel wäre eine Webseite mit virtuellem Terminkalender, welcher immer wieder aktualisiert wird. Hier muss man darauf achten, ob die neu hinzugefügten Inhalte auch direkt auf der Webseite erscheinen oder erst dann, wenn der Cache im Browser geleert wurde.

Eine schnelle Ladezeit ist für eine erfolgreiche Webseite von großer Wichtigkeit. Viele Besucherinnen und Besucher springen schnell wieder ab, wenn sich die Webseite sehr langsam aufbaut und sind damit z.B. bei einem Onlineshop als Kundschaft möglicherweise verloren. Auch Suchmaschinen wie Google erkennen die langsame Ladezeit einer Webseite und strafen diese dafür in den Suchmaschinenergebnissen ab, die Webseite wird also weniger wahrscheinlich über relevante Suchbegriffe gefunden.

3. Suchmaschinen Optimierung - Yoast SEO

Wer seine Webseite professionell betreiben möchte oder zumindest Wert darauf legt, dass die Webseite von möglichst vielen Menschen gefunden werden kann, kommt um das Thema Suchmaschinenoptimierung nicht herum. Das gezielte Verwenden von Keywords, also relevanten Suchbegriffen ist nur ein Beispiel von vielen, mit denen man seine Chancen erhöhen kann, in den Suchergebnissen von Google und Co möglichst weit oben gelistet zu werden. Das WordPress Plugin Yoast SEO hilft Ihnen bei der SEO Optimierung Ihrer Webseite. Sie können damit unter anderem schnell und einfach den SEO Titel, den Permalink und Meta Beschreibung einer Seite bearbeiten. Dies sind die kurzen Informationen, welche über Ihre Seite in den Ergebnissen der Suchmaschine angezeigt werden. Damit sie viele Besucher bekommen, sollten diese knappen Texte natürlich möglichst aussagekräftig sein.

Mit Yoast SEO bearbeiten Sie diese gezielt, ansonsten werden diese Informationen von den Suchmaschinen automatisch aus dem Inhalt Ihrer Seite gezogen, was manchmal zu wenig informativen Metabeschreibungen führen kann. Auch kann Yoast SEO automatisch überprüfen, ob ihr ausgewähltes Keyword häufig genug auf Ihrer Seite vorkommt und sie mit vielen weiteren Informationen unterstützen. Letztendlich sollte man sich nicht immer ausschließlich auf dieses Plugin verlassen, wenn es beispielsweise um die automatisch beurteilte Lesbarkeit des Textes geht – dies wird von Yoast SEO natürlich nur durch einen Algorithmus und nicht von einem Menschen beurteilt. Es kann aber sehr sinnvolle Anhaltspunkte und Informationen liefern.

4. Kontaktformulare - Contact Form 7

Mit dem WordPress Plugin Contact Form 7 erstellen Sie ohne großen Aufwand ein individuelles Kontaktformular, welches sich überall auf Ihrer Webseite einbinden lässt. Unsere Erfahrung zeigt, dass potenzielle Kunden viel wahrscheinlicher Kontakt aufnehmen, wenn sich dies direkt über die Webseite erledigen lässt und sie nicht erst eine Email schreiben müssen. Mit individuellen Feldern können Sie über das Kontaktformular auch direkt für Sie wichtige Informationen abfragen, welche Sie z.B. für einen Kostenvoranschlag brauchen würden. Unserer Meinung nach kann ein mit Contact Form 7 erstelltes Kontaktformular mit einigen Einstellungen auch an die Richtlinien der DSGVO angepasst werden. Im Zweifelsfall sollte man dies jedoch immer durch einen Anwalt oder eine Anwältin überprüfen lassen.

5. Onlineshop - WooCommerce

WooCommerce ist in dieser Liste das inhaltlich wohl umfangreichste WordPress Plugin. Es erweitert eine einfache Webseite um einen Onlineshop, welcher durch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten von Design bis Funktionalität so individuell gestaltet werden kann wie jede andere WordPress Webseite auch. Mit WooCommerce erstellen Sie einen Shop, legen in unterschiedlichen Kategorien Produkte an, managen Bestellungen, Rabatte, verschiedene Zahlungsarten und Lagerbestände. Nicht in der Basisfunktion von WooCommerce enthalten, aber mit zusätzlichen Plugins erweitert, binden Sie WooCommerce beispielsweise zur automatischen Erstellung von Versandlabels direkt an Speditionen und Lieferdienste an, erstellen Konfiguratoren für individualisierte Produkte oder legen Abo Systeme fest, mit denen Ihre Kunden sich automatisch in einem regelmäßigen Intervall immer wieder mit dem gleichen Produkt beliefern lassen können.

German Market – wichtige rechtliche Ergänzungen für WooCommerce

Eine Erweiterung für WooCommerce, welche Ihnen die technischen Voraussetzungen liefert, um WooCommerce rechtssicher in Deutschland betreiben zu können. Mit German Market ist es möglich, alle in Deutschland geltenden rechtlichen Vorgaben, wie z.B. das Ausweisen der Mehrwertsteuer, die Kleinunternehmerregelung, Double Opt-In für das Anlegen von Kundenkonten, die DSGVO und vieles mehr umzusetzen. Wie immer, wenn es um rechtliche Fragen geht, gilt auch hier, dass Sie sich von Ihrem Anwalt oder Ihrer Anwältin beraten lassen sollten, wenn Sie unsicher sind. Wir bieten grundsätzlich keine Rechtsberatung an, sondern übernehmen lediglich die technische Umsetzung. dieser Vorgaben.

6. Anti Viren Scanner - Wordfence Security

Mit Wordfence schützen Sie Ihre Webseite vor Hacking Angriffen. Das WordPress Plugin kombiniert Firewall, Virenscanner und eine erhöhte Login-Sicherheit, um Sie bestmöglich vor Cyberattacken zu schützen. Angriffe werden mit einer deutlich erhöhten Wahrscheinlichkeit abgewehrt und die Daten von Ihnen und Ihren Kunden bleiben sicher. Auch wenn es nie einen hundertprozentigen Schutz geben kann, hilft ein Plugin wie Wordfence schon ganz enorm dabei, sich abzusichern. Gleichzeitig ist es aber auch sehr wichtig, WordPress und alle verwendeten WordPress Plugins immer auf dem neuesten Stand zu halten, sprich die Updates regelmäßig durchzuführen und für den Fall der Fälle immer eine aktuelle Sicherung erstellt zu haben.

7. Newsletter - Sendinblue

Mit dem WordPress Plugin Send In Blue erstellen Sie im Handumdrehen informative und schön gestaltete Newsletter für Leserinnen und Kunden. Sie können dabei aus vielen Vorlagen auswählen, welche Ihnen das designen der Nachrichten besonders einfach macht. Send In Blue bietet außerdem viele weitere Funktionen, beispielsweise das Einrichten einer Chat Box für einen Live Kundensupport. Das WordPress Plugin ist an die DSGVO Richtlinien angepasst und kann daher in Deutschland problemlos verwendet werden.

8. Spamfilter - Anti-Spam Bee

Mit einem Anti Spam Filter wie dem WordPress Plugin Anti Spam Bee schützen Sie Ihre Webseite vor nervigen Spamkommentaren.

Für Blogger und alle anderen Webseitenbetreiber, welche Beitragsseiten mit Kommentarfunktionen nutzen ein absolutes Muss – ohne Spamfilter wird die Kommentarspalte sonst schnell von Spam überflutet. Anti Spam Bee ist im Vergleich zu anderen beliebten Plugins wie Kismet auch DSGVO konform und damit für deutsche Webseiten geeignet.

9. Übersetzungen - Loco Translate & WPML

Verwenden Sie eine bestimmte WordPress Version, Themes oder Plugins, welche nicht auf Deutsch übersetzt sind, können Sie mit Loco Translate Übersetzungen direkt im Browser vornehmen. Loco Translate stellt Ihnen im Backend von WordPress einen integrierten Übersetzungseditor zur Verfügung.

Verwenden Sie beispielsweise ein weiteres WordPress Plugin, welches sich auf Ihrer Webseite mit englischen Textbausteinen darstellt, können sie diese so ganz einfach auf Deutsch übersetzen. Möchten Sie Ihre Webseite hingegen komplett mehrsprachig darstellen, so dass User mit einem Klick zwischen verschiedenen Sprachversionen hin- und herschalten können, so empfehlen wir Ihnen dafür das WordPress Plugin WPML.

10. Bearbeitungsmodus - Under Construction

Ihre Webseite befindet sich gerade noch im Aufbau oder wird aktuell überarbeitet und soll übergangsweise für Besucher nicht zugänglich sein? Mit Under Construction setzen Sie Ihre Webseite mit wenigen Klicks in den sogenannten Bearbeitungsmodus.

User, die Ihre Webseite aufrufen wollen, landen dann auf einer einzigen Seite, welche über die aktuellen „Bauarbeiten“ an Ihrer Homepage informiert. Das WordPress Plugin liefert Ihnen mehrere fertige Designvorlagen mit, aus denen Sie ganz nach Geschmack auswählen können.

Unser Videotutorial: Die zehn wichtigsten WordPress Plugins

Möchten Sie unsere Top 10 WordPress Plugins noch etwas genauer kennen lernen? In unserem Video Tutorial stellen wir Sie Ihnen im Detail vor. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei, die Plugins auf Ihrer eigenen WordPress Seite auszuprobieren und hoffen, dass Ihnen unsere Tutorials dabei helfen werden. Auf unserem YouTube Kanal finden Sie noch viele weitere informative Videos, die Ihnen helfen können, Ihre WordPress Webseite zu erstellen und anzupassen.

Möchten Sie die Arbeit an Ihrer Webseite lieber abgeben, sind wir als WordPress und WooCommerce Agentur jederzeit für Sie da.

Der Video Ton kann durch einen Klick auf den durchgestrichenen Lautsprecher links unten im Video aktiviert werden.

Viel Erfolg mit Ihrer Webseite!

Mit unseren persönlichen Lieblingsplugins haben Sie nun hoffentlich eine gute Basisausstattung für Ihre WordPress Webseite an der Hand, welche Ihnen bei der Einrichtung, der Pflege und dem Schutz Ihrer Homepage helfen wird. Haben Sie noch andere Plugins, welche Sie gerne verwenden? Wir freuen uns über einen Kommentar von Ihnen. Werfen Sie gerne auch mal einen Blick in unsere anderen Tutorials, dort erhalten Sie anfängerfreundliche Schritt für Schritt Anleitungen zu verschiedensten Themen, beispielsweise der WordPress Installation, der Auswahl eines WordPress Themes, Webhosting, SEO und vielem mehr.

Wenn Sie Ihre Webseite nicht selbst erstellen wollen, sondern diese Arbeit lieber in die kompetenten Hände einer WordPress Agentur geben wollen, sind wir jederzeit gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot zum transparenten Festpreis und profitieren Sie von unserer jahrelangen Expertise.

Kategorien: Alle Beiträge,Lernvideoreihe die eigene Webseite mit WordPress,Wordpress Hilfe und Tipps,Wordpress Plugins,Wordpress Tutorials,Wordpress Tutorials für Anfänger,Wordpress Webseite erstellen

Schlagwörter: Wordpress Enfold Hilfe | Wordpress Enfold Theme | WordPress Ladezeit optimieren | WordPress schneller machen | Wordpress Suchmaschinen Optimierung | Wordpress Tutorial 2017 | Wordpress Tutorial deutsch Anfänger | Wordpress Tutorials Youtube