Eine Einführung in WordPress

Aller Webseiten weltweit nutzen WordPress

Marktanteil unter den Inhalt Verwaltungs Systemen (CMS)

Welche Möglichkeiten bietet WordPress?

Heute möchte ich euch die vielen Möglichkeiten von WordPress vorstellen. Die gestalterischen Möglichkeiten von WordPress sind riesig. Vom persönlichen Blog bis zum professionellen Onlineshop ist alles machbar. WordPress ist besonders gut für kleine und mittelgroße Unternehmen geeignet. Die Installation und die Bedienung ist sehr einfach. Selbst Laien kommen mit der Software schnell zu recht.

Bei Fehlermeldungen wie zum Beispiel „fatal error“, „cannot modify header information“, „internal server error“, „error 404“ kann die Soforthilfe von Call a Nerd genutzt werden. 0178 558 4066 und Felix Patzelt von Call a Nerd hilft.

 

WordPress (nicht zu verwechseln mit Word von Microsoft) ist eine freie Anwendung im Web.

Zur Verwaltung von Inhalten wie beispielsweise eines Blogs – das sind meist Texte oder Bilder – ist WordPress geeignet. Mit der freien Software ist der Aufbau und die Pflege eines Blogs kinderleicht. Programmierkenntnisse sind nicht nötig. Die Bedienung von WordPress ist einfach zu erlernen.

Was WordPress eigentlich ist und wie es funktioniert

WordPress ist ein Content-Management-System (zu deutsch Inhaltsverwaltungssystem) für Webseiten oder Blogs. Die Verwaltung und die Erstellung von neuen Inhalten ist benutzerfreundlich. Die Weblog-Software ist plattform-unabhängig. Diese wurde von der WordPress Foundation entwickelt.

Das Geniale an WordPress ist die freie Nutzbarkeit dank Open Source. Somit ist die Content-Management-Software in der Basisversion kostenlos. Auch mit Mobilgeräten, zum Beispiel Smartphones oder Tablets, kann die Software eingesetzt werden.

WordPress erschien bereits im Jahr 2003, als das Internet gerade populär wurde. Seit Oktober 2017 gibt es die aktuelle Version 4.8.2 Die Version 3.9 ist circa 23,5 Millionen mal herunter geladen worden.

Über 75 Millionen Webseiten weltweit nutzen WordPress und täglich kommen etwa 50.000 neue hinzu.

Was man mit dem CMS machen kann

Mit WordPress können Blogartikel und statische Seiten einfach erstellt werden. Kommentare und Links könnnen verwaltet werden. Ebenfalls besitzt die Software ein einfaches Redaktionssystem mit den Benutzerrollen „Admistrator“, „Redakteur“, „Autor“, „Mitarbeiter“ und „Leser“. Eine Mediengalerie für Daten aller Art, eine Volltext-Suche und ein Texteditor ist bei WordPress integriert.

Mit Plug-ins und mit Motiven, auch Themes genannt, kann das Content-Management-System individuell verändert und ausgebaut werden. Viele Entwickler erstellen jeden Tag neue kostenlose Plug-ins und Themes. Es gibt auch professionelle Themes, für die Lizenzen erworben werden können.

Die Vorteile von WordPress

WordPress bietet viele Vorteile. Es erlaubt eine schnelle und einfache Installation und hat eine gut struktuierte Oberfläche. Die aktive Community, auch aus Deutschland, ist groß. Es gibt freie Layouts und Erweiterungen. Die Verwaltung von Linklisten ist einfach. WordPress ist in der Basisversion kostenlos, da Open Source-Software.

Die folgende Slideshow gibt einen kleinen Einblick in die zahlreichen Möglichkeiten, die WordPress für die User bietet:

    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

    Schließen