Wie schnell ist meine Webseite?

Vielleicht erinnerst du dich an die Fabel vom Igel und dem Hasen, die ein Rennen miteinander ausfochten. Jedes Mal, wenn der eigentlich so schnelle Hase an der Ziellinie auftauchte, rief der Igel: „Ich bin schon da!“

Damit es dir mit deinen Mitbewerbern nicht genau so geht und du im Wettkampf um Besucher und Kunden nicht stets zurückfällst, musst dich dich eingehend mit der Geschwindigkeit deiner Website, dem Speed beschäftigen.

Geschwindigkeit ist keine Hexerei

Hier noch ein paar Bilder einfügen, einen Video Slider kreieren, dort noch das eine oder andere Plugin, und schon wird deine Seite zu einer lahmen Schnecke, die beim Aufrufen mehrere Sekunden auf sich warten lässt. Die meisten Besucher warten jedoch nicht so lange. Und da Google dies ebenfalls weiß, zählt der Speed einer Website zu einem der wichtigen Rankingfaktoren.

Gerade im Angesicht der Tatsache, dass die mobile Nutzung in Zukunft dominieren wird, bekommt das Thema Geschwindigkeit noch einen nächsten Bedeutungsschub. Aber wie schnell oder langsam ist deine Website eigentlich? Das kannst du leicht mit verschiedenen, kostenlosen Tools überprüfen, wo du die Url deiner Seite nur eintragen musst und kurze Zeit später ein Ergebnis bekommst.
Möglich ist das zum Beispiel auf dieser Seite:https://tools.pingdom.com/
außerdem gibt es den Google PageSpeed Insights Test:
https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de

Wie kannst du die Geschwindigkeit deiner Seite verbessern?

Server:
Alles beginnt mit dem richtigen Server, denn dieser stellt die Informationen bereit, die deine Besucher dann abrufen. Wähle nicht den billigsten Anbieter und bevorzuge einen Standort in deiner Nähe, also in Deutschland/Europa. Das hat den weiteren Vorteil, dass du Support in deiner Muttersprache bekommen kannst.

Theme:
Auf die Programmierung eines Themes hast du wenig Einfluss, dennoch beeinflusst es die Performance deiner Seite immens. Wähle ein Theme mit einem schlanken Design ohne viel Schnickschnack. Deine Besucher werden es dir danken!

Bilder:
Bilder sind extrem wichtig für jede Website, denn sie geben der Seite erst eine emotionale Ausstrahlung. Sind die Bilder allerdings zu groß, kann das die Ladezeit extrem verschlechtern. Optimiere deine Bilder, indem du sie auf die unbedingt nötige Größe verkleinerst und ein geeignetes Dateiformat wählst (etwas .gif)

Plugins:
Es gibt eine Menge toller Plugins und am liebsten hätte man sie alle! Sie versprechen einzigartige Funktionen, krasse Verbesserungen und vieles mehr. Im Sinne der Geschwindigkeit kann ich nur raten: Wähle mit Bedacht! Jedes einzelne Plugin ist nicht nur ein potenzielles Sicherheitsrisiko sondern verlangsamt auch deine Seite. Bei den Plugins untereinander kann es zu unerwünschten Wechselwirkungen kommen. Setze auf eine, maximal zwei Handvoll wichtiger Erweiterungen, auch wenn es schwer fällt!

Solltest Du noch Fragen oder Probleme mit einer langsamen Website haben, hilft Dir Call a Nerd gerne weiter. Wir haben dafür extra ein Kontaktformular eingerichtet.

Wenn es dir gefallen hat dann bewerte uns doch bitte

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit, sowie mit den weiteren Datenschutzbestimmungen einverstanden Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen