Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag?

Fangen wir mit der Frage an Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag mit dem Call a Nerd Theme?

Die Erstellung von einer WordPress Seite oder einen Beitrag ist grundsätzlich sehr ähnlich, aber ein Beitrag wird im Gegensatz zu einer Seite automatisch in den ausgewählten Beitrags Kategorien, Schlagworten, auf der Blogseite und als Vorschau unten in anderen Beiträge angezeigt. Eine Seite muss manuell über das Menü, die Sidebar, den Footer oder an anderen Orten verlinkt werden um auffindbar zu sein.

Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag?

Man kann es sich so merken dass Beiträge so etwas wie eine Nachricht, ein Blogartikel oder ähnliches sind und Seiten so etwas wie die Startseite, das Impressum, die „About Me“ Seite etc. Man kann Seiten, aber auch einsetzen um Inhalte für Google Besucher zu erstellen die über die Suchergebnisse auf die Seite finden. Wenn die Seite aber nicht verlinkt ist, dann können normalen Webseitenbesucher die Seite nicht sehen.

Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag? Auf diesem Bild kann man die Entwicklerleiste, auch Toolbar genannt sehen. Diese Leiste sieht man nur, wenn man sich über meine-domain.de/wp-admin mit seinen Zugangsdaten eingeloggt hat. Mit dieser Entwicklerleiste kann man zwischen dem öffentlich zugänglichen Bereich dem sogenannten Frontend und dem Admin Bereich auch Backend genannt wechseln indem man auf den Webseitennamen klickt, in meinem Fall „Call a Nerd“.

Außerdem kann man bei jedem Beitrag, jeder Seite, jedem Produkt und jeder Kategorie und jedem Schlagwort im Frontend auf Beitrag, Seite, Produkt, Kategorie, Schlagwort bearbeiten klicken um direkt den richtigen Inhalt zu bearbeiten.

Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag. Einen Beitrag kann man erstellen, indem man in der Entwicklerleiste auf „+Neu“ und dann auf „Beitrag“ klickt.

Außerdem kann man Beiträge auch nach dem Klick auf Beiträge mit „Erstellen“ anlegen oder wie rechts auch auf „Erstellen“. Danach erscheint diese Ansicht:

Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag? Unter „Neuen Beitrag erstellen“ findest du am Anfang ein leeres Feld in das du den Titel deines Beitrags einträgst. Aus diesem Titel wird dann automatisch die h1 Überschrift (was das bedeutet erkläre ich z.B. in meinem Video über SEO LINK) erstellt, wenn du dies nicht über eine andere Option extra deaktivierst. Außerdem wird die URL, also die Adresse mit der du den Beitrag aufrufst, aus diesem Titel einmal am Anfang generiert.

Nachdem ein Beitrag veröffentlicht ist muss man immer aufpassen, wenn man ihn wieder ändern will, weil damit auch die Google Platzierung gefährdet wird, falls man überhaupt schon eine gute erreicht hat. Rechts in der Box findest du die Möglichkeit den Beitrag zu speichern, ohne ihn direkt zu veröffentlichen und kannst dir eine „Vorschau“ anzeigen lassen. Jetzt haben wir schon fast die Frage wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag geklärt.

Für Besucher ist der Artikel erst nach dem Klick auf „Veröffentlichen“ sichtbar. (Außer du wählst bei Sichtbarkeit privat oder passwort geschützt aus.) Darüber kannst du bei Status „Entwurf“ oder „Ausstehender Review“ auswählen. Letzteres kann genutzt werden, wenn auf einer Seite mehrere Personen Beiträge schreiben. Der Admin kann so den Beitrag des Redakteurs dann vor der Freischaltung noch einmal überprüfen, ähnlich wie in einer Redaktion. Darunter kann man auswählen, ob man den Beitrag „sofort veröffentlichen“ will oder ein Datum und eine Uhrzeit auswählt an der der Beitrag automatisch veröffentlicht wird. Die beiden Punkte darunter kommen vom Plugin Yoast SEO, also einer zusätzlichen Erweiterung für die Suchmaschinenoptimierung.

Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder eine Beitrag Kategorie? Unter dieser Box kann man eine der vorgefertigten Kategorien wählen oder eine neue Kategorie erstellen. Dann wird der Beitrag auch automatisch in diese Kategorie eingeordnet. Jede neue Kategorie bekommt auch automatisch eine eigene Seite mit eigener URL. Deswegen sollte die Kategorie immer mit Bedacht gewählte werden, weil die Wahl des Begriff / Keyword für die Suchmaschine eine hohe Relevanz hat.

Es gibt Kategorien und Schlagwörter zur Auswahl. Beide sind grundsätzlich eigentlich ziemlich ähnlich. Der Hauptunterschied liegt darin, wie man Sie benutzt. Ich habe dafür ein Vorgehen entwickelt, welches ich euch gerne erklären will. Ich benutze Kategorien für die Orientierung der Besucher auf der Webseite. Also die öffentlichen Kategorien wie: „WordPress Installation und Anmeldung“, „Wordpress Plugins“ etc. und zeige diese im Frontend. Kategorien und Schlagwörter mit den entsprechenden Beiträgen haben ein hohes Potenzial bei Google platziert zu werden.

Bei Kategorien kann es sein, dass Keywords also Suchbegriffe und deren Variationen die jemand bei Google eingibt, für den Webseitenbesucher nicht relevant sind. Deswegen benutze ich Schlagwörter für Google. Zum Beispiel sind „Wordpress Theme auswählen und verstehen“ und „WordPress Theme einrichten“ relativ ähnlich, deswegen habe ich dafür nicht öffentliche Schlagwörter benutzt.

Kategorien kann man hier auch aufrufen und einzeln bearbeiten:

Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag und wodrauf muss ich noch achten? Man sollte für Kategorie und Schlagworte auch jeweils einen Text erstellen der für den Benutzer relevant ist, aber auch für Google relevante Suchbegriffe enthält. Das häufigste Wort (1-2%) im Text sollte der Kategoriename, also das Keyword sein. Der Kategoriename selbst sollte ein Begriff sein, den Benutzer wahrscheinlich bei Google oft suchen, aber zu dem es noch nicht so viele gute Ergebnisse gibt.

In meinem Fall beispielsweise „Wordpress agentur preisliste“ statt „Wordpress Agentur“. WordPress Agentur wird zwar oft gesucht, aber es gibt extrem viel Konkurrenz. „Wordpress agentur preisliste“ wird nicht so oft gesuchtund durch weniger Konkurrenz konnte ich in der Suche dafür auf der ersten Google Ergebnis Seite erscheinen für Nutzer die ein ähnliches Suchinteresse wie bei dem Begriff „Wordpress Agentur“ hatten.

Links im Screenshot sieht man die Felder um eine neue Kategorie zu erstellen: Name, Titelform ( URL Adresse), Übergeordnete Kategorie, Beschreibung und weitere Optionen. Rechts sieht man die bestehenden Kategorien die man auch verändern kann. Beiträge hinzufügen kann man hier nicht. Das macht man im „Beiträge“ Bereich.

Im Call a Nerd Theme kann ich auch ein Kategoriebild hinzufügen. Dafür gibt es in den Theme Einstellungen globale Einstellungen und hier kann ich bei einzelnen Kategorien Ausnahmen hinzufügen. Durch die Optionen: Layout, Bildgröße, Vorlage und Seitentitel Position.

Die möglichen Bildgrößen sind: Volle Breite 1900 * 450 Pixel, 1280 * 450 Pixel und 1080 * 450 Pixel. Das Bild sollte am besten auf dem lokalen Computer zugeschnitten werden bevor man es über „Add Image“ hochlädt.

Beim Call a Nerd Theme gibt es auch noch das Feature alle Kategorien anzuzeigen.

Dafür muss man für die Seite, auf der die Kategorien angezeigt werden sollen rechts das Template „Kategorie listing“ auswählen.

Es kann vorkommen, dass manche Optionen in Beiträgen oder Seiten ausgeblendet sind. Ganz oben über „Ansicht anpassen“ kann man fast alle Optionen aktivieren und deaktivieren:

Rechts unter der „Veröffentlichen“ Box findet man Optionen für das hervorgehobene Bild, das so genannte „Featured Image“ auf englisch. Dort kann man auswählen ob es auf der vollen Breite, 1280 px, 1080 px Breit dargestellt werden soll, oder ob man es ganz ausblenden will.

Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag und lege das Design fest?

Darunter ist die Option um den Header oben transparent zu machen damit der Text auf das Bild überlagert wird wie man hier sieht:

Die Einstellung, ob man die Sidebar links, rechts oder gar nicht anzeigen lassen will, kann man sowohl in den Theme Optionen als allgemeinen Standard auswählen und im jeden einzelnen Beitrag oder Seite:

Zusatzfunktionen wie verwandte Beiträge anzeigen

Unter „Anzeigen von verwandten Beiträgen“ ist es möglich, die Anzeige von verwandten Beiträgen unter dem aktuellen Beitrag zu deaktivieren und/oder zu verhindern, dass der aktuelle Beitrag unter anderen angezeigt wird. Diese Option gibt es auch noch in den allgemeinen Theme Einstellungen, die ich im nächsten Teil behandle.

Man sollte für jeden Beitrag ein Beitragsbild auswählen, weil dieses sowohl oben im Beitrag als auch auf anderen Seiten als Vorschau des Beitrag angezeigt wird. Durch das Plugin WP Smush werden hochgeladene Bilder automatisch von der Größe optimiert. Dafür muss das Plugin WP Smush installiert und aktiviert sein.

Eine weitere Zusatzfunktion bietet das Plugin Yoast SEO. Darüber kann man die Meta Beschreibung festlegen über die der Beitrag bei Google angezeigt wird. Außerdem bekommt man ein detailliertes Feedback über die SEO Qualität des Text. Wichtig ist es h1-h6 Überschriften im Text zu benutzen, weil diese eine besondere Relevanz für die Suchmaschine haben.

Es gibt Fragen zum SEO die über wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag hinaus gehen. Hier findet ihr ein Tutorial in dem ich das alles erkläre: www.callanerd.help/seo Außerdem kann man die Seite auch mit dem Call a Nerd SEO und Speedtest kostenlos analysieren: https://callanerd.help/seo-analyse-und-webseiten-speedtest/

Seiten funktionieren fast genauso wie Beiträge mit dem Unterschied, dass ich zusätzlich die Option „Template“ habe.  Dort kann ich auswählen ob die Sidebar links rechts ist oder ich die Seite auf der vollen Breite darstellen will, was z.B. nach dem Import der Webseitenvorlagen Sinn macht, weil diese Vorlagen auf der vollen Breite am besten funktionieren.

Mit dem Plugin Duplicate Post kann man ganze Beiträge und Seiten als Entwurf kopieren um sich viel Arbeit zu sparen. Natürlich muss das Plugin auch installiert und aktiviert sein.

Die Option lässt sich in der Entwicklerleiste (siehe „Beitrag/Seite als Entwurf duplizieren“) aber auch in der Listenübersicht finden:

Damit ist die Frage Wie erstelle ich eine WordPress Seite oder einen Beitrag hoffentlich geklärt

Wenn es dir gefallen hat dann bewerte uns doch bitte

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich damit, sowie mit den weiteren Datenschutzbestimmungen einverstanden Mehr zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen